WordPress.org zeigt aktive Installation von Plugins

Seit kurzem können Besucher des WordPress Repository die aktiven Installation eines Plugins sehen. Warum dies gut ist und was dahinter steckt erfahrt ihr hier.Mit dem letzten Updates kam neben der Anzeige für aktive Installationen auch eine Umstellung der Statistiken zum vor scheinen. Der Frühjahrsputz bei WordPress gefällt mir bisher gut.

Was bringt die Anzeige der aktive Installationen?

Bisher konnten Nutzer nur anhand der Downloads, Datum des letzten Updates und der Plugin Statistik prüfen ob das Plugin aktiv genutzt wird. Bei manchen Plugins sind die Funktion bestens programmiert und weitere Funktionen überflüssig.

Genau bei diesen Plugins ist nach einiger Zeit schwer zu erfahren ob das Plugin noch aktiv genutzt wird. Dies ändert sich mit der Anzeige der aktiven Installation.

Besserer Vergleich bei ähnlichen Plugins

Auf der Suche nach dem idealen Plugin für das eigene Problem kommt es häufig vor, dass es mehrere Plugins dafür gibt. Bisher war die Anzahl der Downloads ein großes Entscheidungskriterium. Doch diese Kennzahl ist nicht immer repräsentativ.  Wird ein Plugin häufig aktualisiert, erhöht sich bei jedem Update die Anzahl der Downloads.

Plugin Entwickler veröffentlichen regelmäßig Updates, um die Zahl der Downloads künstlich zu erhöhen. Mehr Downloads beeinflussen auch die Anzahl der Neuinstallationen. Vor allem, wenn es zu dem freien Plugin eine Premium Version gibt, steht eine finanzielle Absicht dahinter.

Suchen wir ein Plugin direkt in unserem WordPress sind die Downloads der größte Entscheidungsgrund. Mehr Installationen des freien Plugins führen theoretisch auch zu mehr Käufen des Premium Plugins.

Durch diese Maßnahmen ist bei vielen Plugins kein Vergleich über die Downloads mehr repräsentativ. Mit dem neuen System gibt es nun eine bessere Vergleichszahl.

 

 

 

Veröffentlicht von

Beruflich bin ich im Online Marketing zu Hause. Bei meiner Arbeit baue ich auf Wordpress oder eigenen Lösungen für Online Vertriebswerkzeuge. Marcus Franke bei Google+

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.